Schnitzelmania im Rottweiler Eckhof

Normalerweise bin ich kein Freund von XXL-Restaurants, denn mit Genuss hat das dort servierte Essen oftmals nichts mehr zu tun. Und doch kam von mir der Vorschlag, den Eckhof in Rottweil schnellstmöglich aufzusuchen. Grund war der Blogbeitrag von Christian, denn der Eckhof soll von der Stadt Rottweil umgewandelt und das Restaurant in seiner jetzigen Form geschlossen werden. Das ist aber eine andere Geschichte, denn hier geht es um das Schnitzel, das dort serviert wird. Wen die Geschichte trotzdem interessiert, kann diese gerne bei der NRWZ nachlesen.

Im Eckhof angekommen, platzierten wir uns im Außenbereich und studierten die Speisekarte. Großes Schnitzel mit Pommes frites oder Kartoffelsalat für € 10,50 hört sich fantastisch an. Vor allem, als ich das Schnitzel auf einem Teller am Nebentisch sah. Was ein Lappen und augenscheinlich sehr lecker, denn die Belegung dort war entzückt. Das große Schnitzel mit Brot gibt es übrigens für € 8,50 und das kleine Schnitzel mit Beilage liegt preislich ebenfalls in dieser Region. Leider war der Kartoffelsalat bereits alle, deshalb nahm die Bedienung unsere Bestellung wie folgt auf: zweimal großes Schnitzel mit Pommes frites und einmal mit Brot. Dazu natürlich besten Apfelmost in Halbliterkrügen.

Kurz nach unserer Bestellung wurden dann an einem anderen Tisch einige große Schnitzel mit Pommes frites serviert und mir klappte die Kinnlade nach unten. Auf dem Teller lagen nämlich zwei der riesigen Lappen. Wer bitteschön soll denn das alles essen? Leider brauchte die Küche etwas über eine Stunde, um unsere Bestellung zu servieren, da der Andrang an dem Tag wohl sehr groß war. Armin, der Wirt des Eckhofs, entschuldigte sich dafür jedoch höchstpersönlich in seiner urschwäbischen lockeren Art, so dass wir ihm die lange Wartezeit und die riesigen Löcher im Bauch großzügig verziehen. Letztere konnten jetzt nämlich gestopft werden.

Schnitzelmania im Rottweiler Eckhof

Schnitzelmania

Die Schnitzel waren klasse. Nicht zu dick, nicht zu dünn, frisch, selbst paniert, schön kross angebraten und dabei immer noch schön saftig. Die Pommes frites waren mit Salz und Paprika gewürzt, ebenfalls sehr lecker und  perfekt frittiert. Nur die dazu gereichte Soße, entsprach nicht meinem Gusto, denn die kam vermutlich aus dem Päckchen. Aber um es nochmal zu sagen: die Schnitzel waren klasse. Also machten wir uns an die Arbeit und gaben alles.

Die beiden Kollegen gaben nach einem Schnitzel auf, ich hielt etwas länger durch und verdrückte eineinhalb Lappen, wie man auf dem Beitragsbild sehr schön sehen kann. Allerdings gezwungen, denn satt war ich bereits nach einem halben Schnitzel ohne Beilage. Den Rest hätte ich mir mit Sicherheit auch noch in den Hals schieben können, aber ich wollte die Nacht noch schlafen und ganz übertreiben muss man den Spaß auch wieder nicht. Der vom Wirt gesponserte Williams-Birnen-Schnaps kam mir nach diesem üppigen Abendmahl gerade recht und passte perfekt zu den mitgebrachten Zigarren. Völlerei galore.

Jetzt hoffe ich schwer, dass die Stadtpolitiker Ruhe geben und den Eckhof so lassen, wie er ist. Denn ab und zu würde ich hier gerne nochmal mit den Rottweiler Kumpels ein Schnitzel essen und dazu lecker Apfelmost schlürfen. Allerdings werde ich mich dann auf das kleine Schnitzel mit Brot konzentrieren, denn das ist mehr als ausreichend. Außerdem hat Hubert, hier im Blog ebenfalls Autor, bereits angekündigt, dass er das Eckhof-Schnitzel auch mal probieren möchte.

Eckhof
Eckhofstraße 3
78628 Rottweil
Telefon: 0741 15405

Links: Foursquare | Google+

5 Gedanken zu “Schnitzelmania im Rottweiler Eckhof

  1. Pingback: Schnitzelverkostung im Rottweiler Eckhof › it's a hoomygumb

  2. Hallo ja der Eckhof ist gut. ich habe ganz in der Nähe eine Ferienwohnung und biete meinen Gäste gerne eine Wander-Tour zum Eckhof an. Kommt sehr gut an.
    Diesen Eckhof muß man einfach weiterempfehlen!

  3. Ein Tipp eines Villingers führte uns zum Eckhof.
    Nach längerer Suche haben wir ihn auch gefunden.
    Bedienung sehr freundlich ! Schnitzel riesengroß und traumhaft im Geschmack !
    Wir haben noch zwei Tage zu Hause daran gegessen …und sind satt geworden !
    Bei unserem nächsten Besuch im Schwarzwald ist der Eckhof schon eingeplant.
    Zwei glückliche Kuchener ( Kreis Göppingen) + Villinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *