Schnitzelverkostung im Immendinger Brennerhof

Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat im Brennerhof (Foto: Jay F. Kay)

Letzte Woche verspürte ich sehr große Lust auf lecker Schnitzel und so hielt ich meinen Business Lunch im Brennerhof ab. Der Brennerhof ist ein schönes kleines Lokal mitten im Herzen von Immendingen, in dem man hervorragend Essen, Trinken und bei Bedarf auch feiern kann. Die Karte ist nicht allzu groß, besteht aus einfachen aber hochwertig zubereiteten Speisen und die Preise sind absolut in Ordnung. Es gibt nicht viel, was ich von dieser Karte noch nicht gegessen habe und kann eigentlich alles empfehlen. Vor allem aber den Zwiebelrostbraten, der hat – und das ist nicht nur meine Meinung – in der Region das Prädikat „legendär“. Aber eigentlich geht es ja heute um das Schnitzel.

Im Brennerhof gibt es nichts aus der Fritteuse und das ist auch gut so. Somit gibt es hier auch kein klassisches SchniPoSa, sprich keine Pommes frites zum Schnitzel. Meine Wahl war in diesem Fall eine Kombination, die sich wie folgt aus der Speisekarte zusammenstellte:

  • 2 Panierte Schnitzel mit Brot für 7,90 €
  • Bratkartoffel Teller für 3,50 €
  • Beilagensalat für 2,50 €

Somit kostet diese Kombination aus zwei panierten, in der Pfanne gebratenen Schnitzeln mit hausgemachter Soße, einer recht großen Portion Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln, sowie einem Beilagensalat aus Blattsalat, Tomaten und Gurke 13,90 €.  Dass diese Gerichte frisch und ohne Päckchen zubereitet sind versteht sich für den Brennerhof von selbst. Die Portion sieht man auf dem ersten Bild in dem Artikel und man darf mir glauben, dass sie in natura um einiges größer ist, als man auf dem Bild annehmen möchte. Auf dem zweiten Bild sieht man die Schnitzel mit einem doppelten Beilagensalat, so wie ich sie im Sommer gegessen habe.

Schnitzel mit Salat im Brennerhof
(Foto: Jay F. Kay)

Was soll ich sagen, die Schnitzel waren hervorragend gebraten und die Qualität sehr gut. Selbiges kann ich über die wirklich sehr leckeren Bratkartoffeln sagen und der Salat war auch wunderbar. Natürlich könnte ich hier jetzt weiter über Zutaten, Zubereitung, Qualität usw. philosophieren, aber das möchte ich nicht. Denn, das Brennerhof-Schnitzel ist qualitativ sowie geschmacklich hervorragend, entspricht voll und ganz meinem Gusto und wird von mir sehr gerne weiterempfohlen.

Einen Punkt möchte ich doch noch ansprechen und das ist die Qualität der Speisen über einen längeren Zeitraum gesehen. Laut foursquare war ich in den letzten 13 Monaten 57 mal im Brennerhof und hatte bisher noch nie einen Anlass zur Kritik (doch, einmal ein klitzekleines Stückchen Kritik. Mehr dazu hier.) Das muss ein anderes Restaurant in der Region erst einmal nachmachen, denn ich kann ganz schön picky sein. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass es viele Gastronomen nicht schaffen, die Qualität der Speisen in ihrem Restaurant auf einem gleichbleibenden Level zu halten. Nachvollziehen kann ich das nicht wirklich, denn dies sollte doch eigentlich eines der Hauptziele eines Gastronomiebetriebes sein. In einem Restaurant erwarte ich gutes Essen, sowie einen guten Service für mein gutes Geld und das habe ich im Brennerhof bisher immer bekommen – also komme ich wieder. Gleich morgen.

Der Brennerhof
Blumenstraße 22, 78194 Immendingen
Telefon: 07462 / 9459994
Links: Website | Facebook | Google+ | Foursquare

Immendingen im Landkreis Tuttlingen / Baden-Württemberg
Links: Website | Google Maps

Ein Gedanke zu “Schnitzelverkostung im Immendinger Brennerhof

  1. Pingback: Die Schnitzelverkostung im Brennerhof › it’s a hoomygumb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *